Tuch N°2

Gefühlt habe ich in letzter Zeit mehr geribbelt als gestrickt. Vieles, was im Kopf perfekt funktionierte, ließ sich mit den Händen nicht umsetzen (die roten Socken, der NightShiftShawl, der Birkin …). Kennen wir alle – nicht jede Wolle passt zu jeder Anleitung – passiert halt. Aber zum Glück gibt es ja auch das Gegenteil.

Und genauso war es jetzt!

Projekt und Wolle haben so unfassbar gut zusammengepasst, dass ich schnell mal jubeln muss. Eigentlich zu früh, denn es gibt noch nicht mal Bilder, die dem Jubel gerecht werden, aber spielt das eine Rolle?

Also: zuerst das Projekt. DieStrickmamsell hatte auf Instagram ihr kirschrotes Tuch N°2 von rosa p. gezeigt. Ich habe es kommentiert, ein Wort gab das andere und – zack! – war klar, ich stricke das auch. Genug Wolle war da (dazu später mehr), Nadeln sowieso und noch am gleichen Abend habe ich angenadelt.

Kraus rechts, ab und an ein kleines Loch, Reihen, die immer länger wurden und trotzdem lange nicht langweilig. Es ging tatsächlich richtig flott! Anfangs …. Irgendwann habe ich dann doch den Zopf-Teil herbeigesehnt. Ich hatte genug von kraus rechts und war mir gar nicht mehr sicher, ob das, was ich da strickte, jemals groß und schön werden würde. Ich gestehe: in einer dunklen Stunde war ich (mal wieder) geneigt zu ribbeln … 🙄

Habe ich aber nicht! Stattdessen habe ich im Überschwang noch eine Mustersequenz angestrickt (ohne es zu merken!) und dann erst abgekettet.

Wie so oft hat Baden und Spannen im Anschluß wahre Wunder vollbracht. Mein Tuch wurde nicht groß, sondern riesig und wirklich hinreissend schön.

Und das lag nicht nur an der Anleitung (die im Übrigen wunderbar geschrieben ist), sondern auch an der Wolle.

Um es kurz zu machen: ich habe Regia Premium Merino Yak unterschätzt. Aber sowas von unterschätzt! Mag sein, dass es Sockenwolle ist, aber de facto kann dieses Garn so viel mehr! Weil es so schmeichelnd und weich ist und trotzdem robust, weil es wärmt und – das finde ich das Beste – weil es durch diese ungefärbten kleinen Yak-Fasern meliert ist. Nach dem Waschen plustern die sich noch ein bißchen auf, machen alles noch ein bißchen weicher und mich damit noch ein bißchen glücklicher. Ihr müsst das ausprobieren! Es ist echt so.

Das Grün, mit dem ich gestrickt habe, ist meine allerliebste Lieblingsfarbe*. Ich kann überhaupt nicht beschreiben was es mit mir macht, wenn ich diese Farbe sehe. Kraus rechts in diesem Grün, Zöpfe in diesem Grün, ein wunderbar weiches, wunderbar großes Tuch in diesem Grün – seit es fertig ist, trage ich es jeden Tag.

Und das wird wohl noch eine Weile so bleiben. So lange, bis auch wirklich alle gesehen haben, wie schön das Tuch ist (und dass meine Augen mit diesem Tuch noch ein bißchen grüner sind 🙃).

*Die Farbe ist viel schöner als auf den meisten meiner Bilder. Meliertes Olivgrün, mehr gelb als blau – so, wie Schachenmayr es fotografiert hat.

©Schachenmayr
©Schachenmayr
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Pia
4 Monate zuvor

💚

Christiane
4 Monate zuvor

Ich bin immer ganz fasziniert, wenn jemandem eine Farbe steht, in der ich todkrank aussehe. Auch wenn nur ein bisschen Haut und Haare rausgucken, siehst du, glaube ich, richtig gut mit deinem Tuch aus.
Ich verstricke auch sehr gerne Yak (gerade mal wieder), beim Sockengarn stört mich höchstens die Polybeimischung. Wenn ich dich aber so lese, tut das in diesem Fall dem Tragegefühl keinen Abbruch, oder?

Regula
4 Monate zuvor

Sehr schön geworden. 🙂

Tüt
5 Monate zuvor

Das ist wirklich so eine Farbe, die ich immer sofort mit dir verknüpfe. Früher war es eher so “Schnodder-Farben”, jetzt ist es “Carina-Farbe”, also definitiv ein Upgrade und auch deutlich wertschätzender 😉 Das Garn würde ich auch gerne mal für ein Tuch oder einen Pullover verstricken, bisher hatte ich nur einen Rest der zu Socken wurde, viel zu schade drum. Und die Farben sind ja einfach mal alle schön!

Nora
5 Monate zuvor

Hach das sieht wirklich ganz wunderbar aus! Habe ich hier nicht auch noch zwei Knäuel von dem Garn liegen, das mir eine liebe Strickfreundin vermacht hat? Vielleicht sollte ich das auch mal probieren? Bin schon seeehr angefixt… Wobei ich tatsächlich auch ein großer Grün-Fan bin (obwohl es mir leider nicht wirklich gut steht)…

Nora
5 Monate zuvor
Reply to  Carina

Joa, ich habe gerade festgestellt, dass ich gar nicht die Merino Yak habe, sondern Bamboo. Also doch kein Stashabbau. 😉 Aber ich fürchte, das Tuch muss ich trotzdem irgendwann mal stricken. Sieht so toll aus bei dir! Davor muss ich aber erst mal ein bisschen Stash abbauen. 🙈

Stefanie
5 Monate zuvor

Hmmmmm…. so ein schönes Tuch! Beneidenswert 🙂